Hauptsponsor

Gäu-Bipperamt
                       
Däniken
                       

Co-Produzent

Gäuer Forum Schälismühle
Gäuer Forum Schälismühle

Choreografie/Musik

Yvonne Barthel - Choreografie

Yvonne Barthel
Yvonne Barthel absolvierte die Zürich-Tanz-Theater-Schule und bildete sich in New York und Rom weiter. Nebst Engagements auf der Showbühne war sie als Tänzerin in den Musicals «Der Drachenstein», «Justina Dolores», und «The Voice» zu sehen. Am Opernhaus Zürich in «Tannhäuser», «Die Zauberflöte» und in «Das Land des Lächelns». In der Tanzproduktion «Haiku» und dem Solo-Stück «Tremors» war sie als Tänzerin und Choreographin tätig. Mit dem Ensemble der Rojahn Dance Academy tanzte sie im In- und Ausland unter anderem auch im KKL Luzern als Solo-Tänzerin. Sie leitet das Wine Tower Ensemble (Luftartistik) des Radisson Blu Hotel, Airport Zurich und ist dort regelmässig als «Wine Angel» im Einsatz.

Im Sommer 2013 hat Yvonne Barthel die Stage Art Musical & Theatre School abgeschlossen. Bereits während der Ausbildung spielte sie unter der Regie von Arnim Halter im Stück «Black Boxes» die Rolle der Ines und in der Kriminalkomödie «8 Frauen» unter der Regie von Peter N. Steiner die Rolle der Hausherrin Gaby.

Für die Kantonsschule Schüpfheim erarbeitete sie die Choreographien für «CATS» und «West Side Story». Sie freut sich, nach «Die Stauffacherin», «Ritter Kuoni» und «Illusio humana» nun erneut bei den Gäuer Spielleuten für die Choreographie verantwortlich zu sein.

Hubert Steiner - Musik

Hubert Steiner
Hubert Steiner stammt aus Kaltbrunn SG, besuchte in St. Gallen die Mittelschule, schloss in Zürich die Lehrerausbildung ab und arbeitet als Fachlehrer für verschiedene Fächer an Oberstufenschulen in Zürich.

Schon in jungen Jahren entdeckte er die Musik als eines seiner wichtigsten Betätigungsfelder. So begann er als Violinist im ortsansässigen klassischen Orchester. Später fanden weitere Instrumente sein Interesse. So spielte er in vielen Formationen Bass, Gitarre, Piano, Saxophon in unterschiedlichsten Stilrichtungen von Jazz über Salsa bis hin zu alpiner Weltmusik. Seine Erfahrungen im Zusammenwirken von Musik und Theater ergaben sich im Playback-Theater Zürich, wo er regelmässig deren interaktive Aufführungen mit musikalischer und klanglicher Atmosphäre bereicherte.

Eine erste Zusammenarbeit mit Christoph Schwager ergab sich 2004, als dieser für sein Solostück «Mannoeuvre» einen Soundtrack benötigte. Die weitere Zusammenarbeit Für die Kantonsschule Schüpfheim erarbeitete sie die Choreographien für «CATS» und «West Side Story». Sie freut sich, nach «Die Stauffacherin», «Ritter Kuoni» und «Illusio humana» nun erneut bei den Gäuer Spielleuten für die Choreographie verantwortlich zu sein.folgte in drei früheren Produktionen der Gäuer Spielleute. Nun kommt im «Einstein» sein Paradeinstrument, die Violine, zum Zug.